Leidenschaft trifft Design - individuelle river tables - ganz nach Ihren Träumen

Ein Epoxy River Table ist ein Hybridmöbel aus Holzbrettern und dazwischen Harzmaterial. Oft behalten die Rohlinge ihre natürlichen Kanten. Das Harzepoxid zwischen den Lücken im Holz sieht aus wie ein fließender Fluss.

 

Ein Epoxy River Tisch ist ein Kunstwerk, das gleichzeitig Luxus und Modernität ausstrahlt.

 

Der Schlüssel zur Herstellung eines wirklich schönen Flusstisches liegt in der Auswahl des perfekten Holzes. Es lohnt sich, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, um Holz von guter Qualität zu erhalten. Das Holz, das Sie wählen, sollte so natürlich wie möglich sein. Eine sogenannte „natürliche Kante“ mit Rinde sieht sehr stilvoll aus. Das Wichtigste ist, dass das Holz gut getrocknet ist. Idealerweise sollte der Feuchtigkeitsgehalt weniger als 12% betragen.

Unsere Designer helfen Ihnen gerne dabei, die perfekte Basis für Ihren Traumtisch zu finden.

Wenn Sie modernes, minimalistisches, vielseitiges, industrielles Design lieben, könnten diese Tische genau das Möbelstück sein, das Sie brauchen. Jeder einzelne dieser Tische wird von unseren Spezialisten hergestellt, die wissen, wie man das Beste aus Naturholz herausholt. Sie wissen auch, wie man dem Epoxidharz die perfekten Farben hinzufügt, um einen fantastischen Farbtupfer zu ergänzen.

Und wenn Sie einige Ihrer Andenken integrieren möchten, verleiht dies Ihrem Tisch eine noch individuellere Note - wir helfen Ihnen dabei, die perfekten Optionen für alles zu finden, was Sie sich vorstellen können.

Das Entwerfen eines solchen Meisterwerks trifft uns jedes Mal mitten im Herzen: Wir lieben den Entstehungsprozess, schätzen Ihre Ideen und feiern jeden besonderen Tisch, der unsere Werkstatt verlässt.

Wir laden Sie ein, sich über die notwendigen Schritte zum Aufbau Ihres Traum-Flusstisches zu informieren:

Schritt 1: Entfernen der Rinde und schleifen des Holzes

  • Der erste Schritt ist das Entfernen der verbleibenden Rinde mit einem Meißel. Obwohl die Rinde sehr schön aussieht, bildet sie keine ideale Bindungsbasis für das Epoxidharz. Anschließend schleifen wir die Kanten von Hand mit Sandpapier, damit sich Holz und Harz später optimal verbinden können.

  • Jetzt schleifen wir die großen Flächen des Holzes glatt. In mehreren Schritten schleifen wir von einer Körnung von 80 bis zu einer Körnung von 220. Nach jeder Körnung wird der Staub von den Brettern entfernt. Die Seiten werden von Hand mit Sandpapier bearbeitet.

  • Schließlich muss das Holz äußerst gründlich von allen Staubresten gereinigt werden. In einem letzten Schritt wischen wir es mit einem Mikrofasertuch ab, um den letzten feinen Schleifstaub zu entfernen.

Schritt 2: Füllen der Unebenheiten und Risse /  Versiegeln des Holzes

  • Jetzt müssen alle Unebenheiten, Risse und porösen Bereiche im Holz eingeebnet werden. Diese werden einfach mit kristallklarem, unpigmentiertem Epoxidharz gefüllt.  Zum Ausgleich von Unebenheiten in ungünstig gelegenen Bereichen an den Kanten werden die Kanten vorab mit einem sehr starken Klebeband abgedichtet. Dadurch wird verhindert, dass das Harz anschließend über die Kanten läuft.

  • Nachdem das gefüllte Harz getrocknet ist, wird das gesamte Holz versiegelt. Wir verwenden ein kristallklares Material über die gesamte Holzoberfläche. Diese Abdichtung verhindert ein späteres Ausgasen des Holzes. Das Dichtmittel muss dann sehr gut trocknen.

  • Nach dem Aushärten werden die Innenkanten, die später mit dem Gießharz in Kontakt kommen, von Hand mit Sandpapier leicht aufgeraut. Dies schafft die perfekte Basis für das Harz, um sich mit den Kanten zu verbinden.
     

Schritt 3: Bauen der Form für die Tischplatte

  • Als nächstes wird eine Form in der gewünschten Länge und Größe Ihres Tisches gebaut.

  • Die Seitenwände sollten aus der eigentlichen Tischplatte herausragen. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Unterseite mit den Seitenwänden zu verbinden: Entweder können die einzelnen Teile zusammengeschraubt oder mit Heißkleber zusammengefügt werden.


Schritt 4: Einlegen des Holzes in die Form

  • Wir stellen jetzt sicher, dass die Arbeitsfläche, auf der die Form ruht, wirklich zu 100% im Gleichgewicht ist. Andernfalls würde das Harz nach dem Befüllen schief werden und möglicherweise auslaufen. Sobald dies sichergestellt ist, wird das Holz in die Form gegeben. Dazu wird das Holz in die Position geschoben, die es haben sollte, wenn der Tisch fertig ist, und dann mit mehreren parallelen Klammern fixiert.

  • Um zu verhindern, dass das Harz später auf dem gesamten Tisch und nicht nur in der dafür vorgesehenen Rinne vorhanden ist, ziehen wir eine Art Barriere aus Hygienesilikon entlang der Innenkanten in einem Abstand von 1 ".
     

Schritt 5: Epoxidharz mischen

Harz ist ein sehr empfindliches Material. Ab einer bestimmten Menge und Höhe wird es extrem heiß und kocht im Extremfall und wird somit entweder trüb oder direkt unbrauchbar. Daher kann es erforderlich sein, das Harz in mehreren Schichten zu gießen. Wie viele Schichten erforderlich sind oder welche maximale Schichthöhe und maximale Menge gemischt werden soll, hängt letztendlich von der Dicke Ihrer Tischplatte ab. Wir verwenden für unsere Produkte nur hochwertiges Harz / Epoxidharz, da wir festgestellt haben, dass dies unerlässlich ist.

Schritt 6: Färben des Harzes Erstellen eines Wassereffekts

  • Um nach dem Mischen der beiden Harzkomponenten den beliebten Wasserlook zu  erzielen, werden dem Epoxidharz nun die entsprechenden Farbpigmente zugesetzt. Generell sind der Farbwahl keine Grenzen gesetzt.

  • Beim Einfüllen des Epoxidharzes gibt es wieder zwei Möglichkeiten.Man kann das Harz entweder abwechselnd oder gleichzeitig von jeweils einer Seite aus den beiden Behältern in die Form gießen. Geringe kreisende Bewegungen, insbesondere mit dem metallischen Epoxidharz, lassen das Endergebnis lebendig erscheinen.

  • Danach muss das Epoxidharz sehr gut aushärten.

  • Am Ende kann das resultierende Muster mit einem Holzstab oder ähnlichem geändert werden.

  • Wenn Sie dekorative Elemente wie Muscheln, Kristalle oder Kieselsteine ​​in das Epoxidharz einbetten möchten, sollten Sie diese der zweiten Schicht hinzufügen. Dies hat den Vorteil, dass sie nicht auf den Boden sinken können.

Schritt 7: Aus der Form nehmen und schleifen

  • Als nächstes wird die gegossene Tischplatte aus der Form gelöst. Anschließend kann die Tischplatte geschliffen werden. Diese Arbeit wird von Hand gemacht. Wir starten mit einer Körnung von 80 und arbeiten uns bis zu einer Körnung von 400 vor. Am Ende befindet sich kein Harz mehr auf dem Holz.

Schritt 8: Fertig stellen

  • Jetzt beginnen wir mit dem Finish, um das Holz optimal zu schützen. Wenn Sie ein natürliches, mattes Aussehen erzielen möchten, wird der Harzfluss mit einer Poliermaschine und Polierpaste gründlich poliert. Dieses Verfahren stellt sicher, dass alle Schleifspuren entfernt werden und eine seidige Oberfläche erreicht wird.

  • Für ein mattes Aussehen wird dann mit einem weichen Tuch gleichmäßig Öl auf die gesamte Tischplatte aufgetragen. Diese Methode versiegelt das Holz perfekt.

  • Schließlich wir der Tisch (falls erforderlich) poliert und geölt, bevor Ihr perfektes Möbelstück unsere Werkstatt verlässt um Ihr zuhause zu verschönern.

Unsere Kunden sind eingeladen, ihre Tische beim Entstehungsprozess zu begleiten - rufen Sie uns einfach an, um einen Termin zu vereinbaren, und sehen Sie uns bei der Arbeit zu!

Impressum Datenschutz AGB

  • Weiß Facebook Icon

The German Woodworker Inc.

34 Glades Blvd #2 , Naples FL 34112, USA +12398882083

Workshop:

3419 Westview Drive, Naples 34114

© 2020 The german woodworker Inc.